Annapurna Base Camp mit Poon Hill

Erleben Sie mit uns eine günstige Trekkingtour ins Kerngebiet der Annapurna-Gruppe mit Besuch berühmter Himalaya-Basislager.

Reisetermine
15.10.2017-02.11.2017
22.10.2017-08.11.2017
29.10.2017-16.11.2017
05.11.2017-23.11.2017

14.03.2018-01.04.2018
24.03.2018-11.04.2018
15.04.2018-03.05.2018
Reisedauer
19-20 Tage
Preise
ab CHF 3650.-
Gruppengrösse
2-10 Personen
Anforderungsprofil
einfach-mittel
Etappen
7 Etappen à 3-5 Std.
4 Etappen à 5-6 Std.
Offerte anfordern

Annapurna Base Camp mit Poon Hill

Erleben Sie mit uns eine günstige Trekkingtour ins Kerngebiet der Annapurna-Gruppe mit Besuch berühmter Himalaya-Basislager. Eine Wanderreise für den kleinen Geldbeutel. Für alle, die mit einem Blick ganz nach oben ganz nah dran sein möchten.

Tour-Information

Unser Lockvogel. Dieses zehntägige Lodge-Trekking führt Sie zu den populären Basislagern von Annapurna und Machhapuchare. Die Wanderung beginnt in Phokara am Phewa-See, von wo aus Sie schon bald ein großartiges Bergpanorama begrüßt. Auf Ihrem Weg besuchen Sie die Gurung-Dörfer Ghandrung und Chomrong, das Tor zum „Heiligen Annapurna“. Weiter geht es über Natursteintreppen in dichte Wälder hinein, bis sie die Baumgrenze hinter sich lassen und in eine immer karger werdende Landschaft eintauchen. Je näher sie dem Camp kommen, desto mehr bestimmen die schneebedeckten Gipfel des gigantischen Annapurna und des Machhapuchare das Bild. Bald sind Sie dort, wo der Ruf der steinernen Giganten am lautesten hallt – im alpinen Basislager, diesem Grenzland zwischen Mensch und Berg. 

Hier lockt das Lied der Berge: „Komm´ hinauf!“ Oder: „… ganz bald wieder!“

Das sollten Sie wissen: Wir unterstützen ein Projekt für Schulkinder aus den ärmsten Everest-Regionen, die am Stadtrand von Kathmandu in einer von uns finanzierten Lodge leben. Dorthin laden wir jeden unserer Kunden  zum Tee ein. Als Dankeschön. Weil auch Ihre Reise hilft.

Highlights

Einige Höhepunkte auf einen Blick: 

  • Stadtführung zu den "must to see" Sehenswürdigkeiten von Kathmandu mit erfahrenem Stadtführer 
  • das lebendige, idyllische gelegene Städtchen Pokhara am Phewa See
  • ein phantastischer Panoramaflug von Kathmandu-Pokhara
  • die wunderschönen Gurung Dörfer: Ghandrung, Chomrong, Landrung
  • der Sonnenaufgang auf Poon Hill (3.200m)
  • die vielfältige Natur Nepals
  • im Frühjahr: Rhododendron- und Orchideenblüte 
  • das Annapurna Base Camp auf 4.130m
  • der Ausblick auf verschiedene 7.000 und 8.000er Bergriesen   
  • der Besuch unserer Hostel mit unseren 19 Schulkindern in Kathmandu und ein spannender Einblick in das Leben einer nepalesischen Familie
Kundenstimmen

Das Trekking war super und hat uns gefallen, auch wenn wir völlig umgestellt haben. Durch die Umstellung der Route durften wir sogar 2 Nächte beim 21-fachen Everest Besteiger Phurba Tashi übernachten und ihn und seine Familie kennen lernen. Unser Guide war super und man kann sagen es entstand in der...

Matthias R. [April 2017 ]

Das Gokyo Trekking wird uns als besonderes Erlebnis in Erinnerung bleiben, dass wir auf keinen Fall missen möchten.Die Menschen, die Kultur und das Leben dort oben sind beeindruckend und faszinierend. Und natürlich all die 6000- und 8000-er ausnächster Nähe!Mit unserm Guide hatten wir riesiges Glück:...

Lisa M. und Pius F. [April 2017 ]

Was für eine interessante, abenteuerreiche und sehr schöne Reise!Das Land und vor allem die Menschen haben uns sehr viel Freude bereitet. Wir haben dank Ihrer Möglichkeit der individuellen Reiseplanung deutlich mehr erlebt als wir uns vorher vorgenommen hatten. Der Planer vor Ort in Nepal war sehr...

Ingeborg und Rüdiger H. [April 2017 ]

Das Trekking war herrlich!!! Ich konnte die 14 Tage in den Bergen wirklich sehr geniessen. Wir haben uns entschieden, den "Reservetag" statt in Kathmandu in Lukla zu verbringen, weil es da ein wenig ruhiger zu und her geht. Auch diese Planänderung konnten wir tiptop umsetzen! Die Bergwelt in Nepal...

Susanne Z. [November 2016]

Alles war bestens organisiert und die Träger haben sich während der Tour bestens um uns gekümmert. Auch ihnen vielen Dank. Die Reise war wunderschön, wir hatten bestes Wetter und haben uns auch in der Gruppe gut verstanden. Die Freundlichkeit der Menschen hat mich sehr beeindruckt.

Gudrun K. [November 2016]

Nun bin ich wieder zurück aus Nepal und vermisse bereits Nepal und unser Trekking. Es war eine sehr schöne Zeit für mich dort.Ich bin mit vielen Eindrücken, Erinnerungen zurück gekehrt und es waren viele schöne Begegnungen. Unsere Mannschaft, Bhala, Amar und Dawa, sind sehr nette, freundliche und...

Petra G. [November 2016]

Die Reise mit dem Trekking hat unvergessliche Eindrücke hinterlassen. Betreffend Organisation, Pünktlichkeit, Guide, Essen usw. waren wir sehr positiv überrascht. Das Team vor Ort hat wirklich sehr gute Arbeit geleistet. (Bravo). Die Aussicht auf Berge, das Wandern durch verschiedene Wälder usw. war...

Markus R. [November 2016]

Ich hatte eine sehr gute Zeit in Nepal. Am liebsten wäre ich noch ein bisschen geblieben. Es hat alles bestens geklappt. Das Trekking hat mir sehr gut gefallen. Die Landschaft ist einfach Atemberaubend. Ich hatte einen SUPER Guide, Padam, da gingen wir am Nachmittag noch eine kleine Runde um die...

Claudia G. [November 2016]

Das Trekking war herrlich!!! Die Bergwelt in Nepal ist meega! Ich hab es wahnsinnig geniessen könnnen und hatte glücklicherweise auch keinerlei Mühe mit der Höhe. Unser Guide war sehr nett, freundlich und auch lustig. Auch die Porter waren super nett. Also ich bin wirklich sehr, sehr zufrieden....

Susanne Z. [10.11.2016]

Nach dem Trekking brauchte ich einige Zeit um hier wieder anzukommen. Es war sooo schööön! Diese Landschaften, die Bergriesen die einem ständig begleiten, und die liebenswürdigen Menschen, ich vermisse das alles sehr… Am liebsten würde ich gleich wieder gehen. Die Strapazen und die Kälte sind...

Margrit A. [November 2015]
Alle Kundenstimmen

Programmablauf

1./2. Tag

Flug Zürich-Kathmandu

Unser Agent holt Sie am Flughafen ab und begleitet Sie ins Hotel. Die Fahrt dauert 40-50 min. Im Hotel angekommen, bespricht unser Agent mit Ihnen das Trekking und vereinbart auch die Zeiten für die Stadtbesichtigung für den kommenden Tag. Sie übernachten in einem sehr schönen, ruhigen und doch zentral gelegenem ***Hotel. Der Garten mit seiner Lounge lässt die lange Anreise schnell verdauen.

1300 MüM
3. Tag

Kathmandu/ Stadtbesichtigung

Nach dem Frühstück werden für die Stadtbesichtigung abgeholt. Mit einem erfahrenen Stadtführer besuchen Sie die berühmte Boudanat. Diese Stupa, die grösste in ganz Südasien, ist für Pilger, die aus der ganzen Welt kommen, von sehr grosser Bedeutung. Rund um die Stupa kann man gemütlich verweilen und dem Treiben zuschauen. In einem der vielen Restaurants mit teils sehr schönen Dachterrassen werden Sie zu Mittag essen. Ferner fahren Sie mit Ihrem Guide zur hinduistischen Verbrennungs- und Tempelanlage Pashupatinath. Dies ist Nepals heiligster hinduistischer Pilgerort. Hier werden alle im Kathmandu Tal verstorbenen Hindus verbrannt und die Asche ins Wasser gestreut. Am Nachmittag besuchen Sie die Swayamboudnath. Diese Sehenswürdigkeit liegt Dieser liegt auf einem Hügel mitten im Kathmandu-Tal. Hier steht ein Temap, eine Stupa und ein Kloster, welches sowohl für Hinduisten als auch für Buddhistischen von grosser Bedeutung ist. Der Tempel wird auch „Affentempel“ genannt, da hier sehr viele Affen umherspringen.

1300 MüM
4. Tag

Flug Kathmandu-Pokhara

Freuen Sie sich auf einen grandiosen, 30 minütigen Panoramaflug und geniessen Sie wunderschöne Aussichten auf die Annapurna Kette. Flugzeit: 30 Minuten. Pokhara, gelegen auf 820m, ist nach Kathmandu die zweitgrösste Stadt in Nepal. Pokhara liegt direkt am wunderschönen Phewa See, der zu einer kleinen Bootsfahrt oder einer kleinen Wanderung am Seeufer einlädt.

800m MüM
5. Tag

Fahrt zum Ausgangsort/ Trekkingsbeginn in Nayapul

Sie fahren mit Ihrem Guide während 1 Stunde nach Nayapul, dem Ausgangspunkt für das Trekking. Das Trekking beginnt in Nayapul auf 1.050m. Sie wandern am Fluss Modi Khola und erreichen nach ca. 15 Minuten in Birethani, ein grosses Dorf mit mehreren kleinen Läden und Teahouses. Sie wandern auf gut ausgebauten Wegen und zwischendurch immer wieder auf „nepalesischen Treppen“ bis Sie nach 3.5 bis 4 Stunden Thikedunga auf 1.570m erreichen.

1570 MüM 4h
6. Tag

Tikedungha-Ghorapani 2.750m

Heute wandern Sie durch einen prächtigen Mischwald aus Rhododendron und Eichen kontinuierlich aufwärts. Die Blütezeit der Rhododendron ist je nach Höhenlage zwischen März bis Mai. Der heutige Tag ist mit einer Gehzeit von 5-6 Stunden relativ lang. Aber Sie haben ja den ganzen Tag zur Verfügung und auch um Ihr Hauptgepäck müssen Sie sich nicht kümmern. Das wird bei Ankunft in Ihrer Lodge schon neben dem Bett bereit stehen. In Ghorepani hat es mehrere kleine Läden und Lodges.

2850 MüM 5h
7. Tag

Ghorapani-Poon Hill (3200m)- Tadapani

Heute heisst es sehr früh aufstehen: Sie besteigen mit Ihrem Guide während 40 Minuten den Poon Hill auf 3.232m. Der Sonnenaufgang und die Aussicht auf Dhaulagiri 8.167m, Tukuche Peak 6.920m, Machhapuchhare 6.993m und die Annapurna Massive ist einfach grandios und fast atemberaubend! Alle Mühen vom Aufstieg sind innert wenigen Momenten vergessen! Das sich bietende Panorama ist ein Erlebnis, das bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben wird. Und auch die Japaner mit ihren Kameras werden mit stets in Erinnerung bleiben.Zurück in der Lodge steht für Sie ein leckeres Frühstück bereit. Gestärkt wandern Sie über den Deurali Pass nach Tadapani.

2680 MüM 6h
8. Tag

Tadapani-Chomrong

Chomrong liegt oberhalb der Modi Khola Schucht und ist das Tor zum Annapurna Sanctuary. Hier werden die „Grenzformalitäten“ erledigt und die Trekkingbewilligungen kontrolliert. Sie haben eine phantastische Aussicht auf die Annapurna Bergkette und den majestätischen Machhapuchare 6.993m.

1950 MüM 5h
9. Tag

Chomrong - Himalaya 2.920m

Sie steigen mit Ihrem Guide hinunter zum Chomrong Khola und überqueren diesen mit Gletscherwasser gefüllten Fluss sicher über eine Brücke. Danach geht es weiter durch Bambus- und Mischrhododendron-Wälder. Der dichte Bambus in diesem Gebiet wird häufig gekürzt, um die gewebten Körbe (dokos) herstellen zu können. Sie können diese Weber häufig am Wege sehen.

2920 MüM 5-6h
10. Tag

Himalaya - Machhapuchhre Base Camp 3.700m

Am Morgen wandern Sie durch das Hinko Cave Tal. Sie durchqueren eine Schlucht, das in ein breites Tal hinein führt. Weiter wandern Sie an grossen Felsblöcken vorbei und überqueren traditionelle Holzbrücken auf den Weg ins Machhapuchhre Basislager. Sie wandern heute immer tiefer in eine sehr eindrückliche Bergwelt. Immer wieder haben Sie phantastische Aussichten auf die vielen umliegenden Gipfel. Einer der schönsten ist der berühmte Machapuchhre, zu deutsch „Fischschwanz“. Viele sagen, dieser gehört zu den eindrücklichsten im ganzen Himalaya.Anders als der Name „Machhapuchhre Base Camp“ vermuten lässt, wurde der Machhapuchhre noch nie bestiegen. Eine britische Expedition hat 1957 einen Versuch unternommen. Jedoch waren die Bergsteiger 50 Meter unter dem Gipfel umgekehrt. Gemäss dem Glauben der Nepalesen wohnen auf diesem Gipfel verschiedenen Götter, welche man durch die Besteigung in der Ruhe stören und somit verärgern würde. Kurze Zeit später wurde dieser Berg für heilig erklärt und es wurden keine Bewilligungen mehr für die Besteigung ausgestellt.Da man in grossen Höhen weniger gut schläft, übernachten Sie in diesem Basislager und nicht im Annapurna Base Camp Lager.

3700 MüM 5h
11. Tag

Machhapuchhare Base Camp - Annapurna Base Camp - 4.130m - Machhapuchhare Base Camp oder Deurali

Bereits vor Sonnenaufgang machen Sie sich auf den Weg ins Annapurna Base Camp. Hier angekommen, sind Sie wirklich in einer archaischen Bergwelt. Rundherum ragen steile Eiswände und Schneegipfel bis fast in den Himmel. Der höchste Gipfel ist der Annapurna I, welcher mit 8.091m zu den höchsten Bergen der Welt gehört. Fast 4.000 Höhenmeter sind es von Ihrem Standort bis zum Gipfel. Im Base Camp fühlen Sie sich wie in einer anderen Welt. Es bleibt genügend Zeit, um diese einmalige und auch ursprüngliche Landschaft gemeinsam mit dem Guide ein wenig zu erkunden. Am späten Vormittag steigen Sie wieder ins Machhapuchhare Base Camp oder bis nach Deurali auf 3.200m hinunter.

3200 MüM 4/6h
12. Tag

Deurali/ Machhapuchhare Base Camp - Dobhan (2.520m)

Auf bekanntem Wege geht es zurück nach Dobhan. Aber da die Perspektive ganz eine andere ist, haben Sie gar nicht unbedingt das Gefühl, das Sie hier schon aufgestiegen sind.

2520 MüM 4-5h
13. Tag

Dobhan - -Chomrong

Der Weg führt durch fast einen Urwald auf einem schönen Wanderweg bis nach Chomrong. In diesem Gurung Village haben Sie bestimmt wieder das Gefühl, zurück in der „Zivilisation“ zu sein.

2170 MüM 4h
14. Tag

Chomrong-Landruk

Zunächst geht es steil bergab bis nach Jino auf 1.780m. Danach geht es weiter auf einem schönen Höhenweg durch Terrassenfelder und vorbei an kleinen Dörfern bis nach Landruk. Auch dieser Tag ist geprägt durch grossartige Aussichten und viel Vegetation.

1565 MüM 4-5h
15. Tag

Landruk-Pothana

Auf einem schönen Weg miteinigem Auf und Ab durchqueren Sie nochmals verschiedene, kleine Dörfer bis Sie nach 4-5 Stunden ihre Lodge in Pothana erreichen.

1980 MüM 4-5h
16. Tag

Rückfahrt nach Pokhara

In einem Taxi werden Sie von zurück nach Pokhara gefahren. Fahrt mit dem Auto: ca. 1 Stunde. Pokhara ist der perfekte Ort, um die Seele baumeln zu lassen. Die vielen Bakeries laden zudem ein, leckeren Kuchen zu geniessen und dazu einen feinen Cappuccino zu trinken.

17. Tag

Panoramaflug Pokhara-Kathmandu

Am frühen Morgen fliegen Sie wieder zurück nach Kathmandu. Unser Agent holt Sie am Flughafen ab und begleitet Sie ins Hotel.

18. Tag

Kathmandu/ Bhaktapur/ Besichtigung unserer Hostel

Am Vormittag besteht die Möglichkeit, mit dem Guide die ehemalige Königsstadt Bhaktapur zu besuchen. Fahrzeit: ca. 1 Stunde. Für mich persönlich ein absolutes MUST. Am Nachmittag laden wir Sie gerne ein, unserer Hostel mit unseren 19 Schulkindern zu besuchen. Sie bekommen dabei einen sehr authentischen Einblick in das Leben einer nepalesischen Familie. Ein Gast sagte dazu vor einiger Zeit: Das war DAS Erlebnis unseres Lebens!

19. Tag

Rückflug nach Zürich/ Ankunft am gleichen Tag

Heute heisst es Abschied nehmen. Unser Agent führt Sie in einem Kleinbus zurück zum Flughafen.



Zur Trekking-Übersicht
Preis

ab CHF 3650.-

Zuschläge
Einzelzimmer im Hotel: CHF 180.-
Kleingruppe 3-6 Personen: CHF 350.-

Reisetermine

Termine für unsere Gruppenreisen:

15.10.2017-02.11.2017
22.10.2017-08.11.2017
29.10.2017-16.11.2017
05.11.2017-23.11.2017

14.03.2018-01.04.2018
24.03.2018-11.04.2018
15.04.2018-03.05.2018

Zu jedem möglichen Zeitpunkt als Individualreise buchbar

Leistungen
Inbegriffene Leistungen
  • Flug Zürich/ Kathmandu retour
  • Stadtbesichtigung mit erfahrenem Stadtführer
  • Flug Kathmandu/Pokhara/ Kathmandu
  • Flughafentaxen und Treibstoffzuschlag
  • 4 Hotelübernachtungen in Kathmandu
  • 3 Hotelübernachtungen in Pokhara
  • 10 Übernachtungen in Lodges während dem Trekking
  • Vollpension während dem Trekking
  • Frühstück in Katmandu und Pokhara
  • Bewilligungen und Eintritte
  • Tee während dem Trekking
  • Träger für Ihr Hauptgepäck
  • Lokaler, englisch sprechender Guide
Nicht inbegriffene Leistungen
  • Visum (USD 40.—Stand Okt 2016)
  • Trinkgelder
  • Persönliche Auslagen
Offerte anfordern