Lodge-Zelt Trekking Mera Peak (6.461m)

Besteigen Sie mit uns den Mera Peak über den Amphu Lapcha Pass in einer hochalpinen Bergwelt.

Reisetermine
07.10.2017-29.10.2017

24.03.2018-15.04.2018


Reisedauer
23 Tage
Preis
ab CHF 5950.-
Gruppengrösse
2-12 Personen
Anforderungsprofil
sehr anspruchsvoll
Etappen
7 Etappen à 3-6 Std.
7 Etappen à 6-10 Std.
Gipfeltag à 9-12 Std.
3 Akklimatisationstage
Offerte anfordern

Mera Peak mit Amphu Lapcha Pass

Besteigen Sie mit uns den Mera Peak über den Amphu Lepcha Pass in einer hochalpinen Bergwelt.Ein sehr anspruchsvolles Zelt-Lodge-Trekking für höhenerfahrene Bergsteiger mit einer guten Portion Pioniergeist, die alpine Herausforderungen und stille Unberührtheit lieben. Mit Alexandra Rother im Frühjahr 2018.

Tour-Information

Unser Einsamer und Anspruchsvoller. In 16 Tagen wandern Sie von Lukla via Namche Bazar durch das berühmte Khumbu Gebiet bis nach Chukhung. Das ist auch der Ausgangsort für den Island Peak.

Nun werden Sie in sehr urtümlicher Landschaft unterwegs sein und an unbekannten abgelegenen Dörfern vorbei über den Amphu Lepcha Pass bis zum Fuße des Berggiganten wandern. Nach dessen Besteigung erwartet Sie ein unvergleichlicher Blick auf die einzigartigen Gletscherwelten und Hochgebirgslandschaften der vielen 7.000er und vier 8.000er – ein großzügiger Lohn für die Mühen des beschwerlichen Aufstiegs.

Krasse Kontraste und großes Kribbeln. Eine herausfordernde Bergtour ins Unbekannte.

Das sollten Sie wissen: Wir unterstützen ein Projekt für Schulkinder aus den ärmsten Everest-Regionen, die am Stadtrand von Kathmandu in einer von uns finanzierten Lodge leben. Dorthin laden wir jeden unserer Kunden  zum Tee ein. Als Dankeschön. Weil auch Ihre Reise hilft.

Highlights

Einige Höhepunkte auf einen Blick: 

  • Kathmandu und seine Wahrzeichen (Swayambudanath, Pashupatinath, Boudanath)
  • Überquerung des Amphu Lepcha Passes 5.845.
  • Besteigung des Mera Peak 6.476m
  • Spannende Rundtour über den Amphu Lapcha Pass
  • 5 Achttausender auf einen Blick
  • Dorf- und Landleben im Vorgebirge
  • Wilde und einsame Fluss- und Moränenlandschaften
  • Ursprüngliche Regionen und Landschaften
  • Einzigartige Gletscherlandschaften
  • Besuch der Hostel unserer 19 Schulkinder in Kathmandu und authentischer Einblick in das Leben einer nepalesischen Familie
Kundenstimmen

Das Trekking war super und hat uns gefallen, auch wenn wir völlig umgestellt haben. Durch die Umstellung der Route durften wir sogar 2 Nächte beim 21-fachen Everest Besteiger Phurba Tashi übernachten und ihn und seine Familie kennen lernen. Unser Guide war super und man kann sagen es entstand in der...

Matthias R. [April 2017 ]

Das Gokyo Trekking wird uns als besonderes Erlebnis in Erinnerung bleiben, dass wir auf keinen Fall missen möchten.Die Menschen, die Kultur und das Leben dort oben sind beeindruckend und faszinierend. Und natürlich all die 6000- und 8000-er ausnächster Nähe!Mit unserm Guide hatten wir riesiges Glück:...

Lisa M. und Pius F. [April 2017 ]

Was für eine interessante, abenteuerreiche und sehr schöne Reise!Das Land und vor allem die Menschen haben uns sehr viel Freude bereitet. Wir haben dank Ihrer Möglichkeit der individuellen Reiseplanung deutlich mehr erlebt als wir uns vorher vorgenommen hatten. Der Planer vor Ort in Nepal war sehr...

Ingeborg und Rüdiger H. [April 2017 ]

Das Trekking war herrlich!!! Ich konnte die 14 Tage in den Bergen wirklich sehr geniessen. Wir haben uns entschieden, den "Reservetag" statt in Kathmandu in Lukla zu verbringen, weil es da ein wenig ruhiger zu und her geht. Auch diese Planänderung konnten wir tiptop umsetzen! Die Bergwelt in Nepal...

Susanne Z. [November 2016]

Alles war bestens organisiert und die Träger haben sich während der Tour bestens um uns gekümmert. Auch ihnen vielen Dank. Die Reise war wunderschön, wir hatten bestes Wetter und haben uns auch in der Gruppe gut verstanden. Die Freundlichkeit der Menschen hat mich sehr beeindruckt.

Gudrun K. [November 2016]

Nun bin ich wieder zurück aus Nepal und vermisse bereits Nepal und unser Trekking. Es war eine sehr schöne Zeit für mich dort.Ich bin mit vielen Eindrücken, Erinnerungen zurück gekehrt und es waren viele schöne Begegnungen. Unsere Mannschaft, Bhala, Amar und Dawa, sind sehr nette, freundliche und...

Petra G. [November 2016]

Die Reise mit dem Trekking hat unvergessliche Eindrücke hinterlassen. Betreffend Organisation, Pünktlichkeit, Guide, Essen usw. waren wir sehr positiv überrascht. Das Team vor Ort hat wirklich sehr gute Arbeit geleistet. (Bravo). Die Aussicht auf Berge, das Wandern durch verschiedene Wälder usw. war...

Markus R. [November 2016]

Ich hatte eine sehr gute Zeit in Nepal. Am liebsten wäre ich noch ein bisschen geblieben. Es hat alles bestens geklappt. Das Trekking hat mir sehr gut gefallen. Die Landschaft ist einfach Atemberaubend. Ich hatte einen SUPER Guide, Padam, da gingen wir am Nachmittag noch eine kleine Runde um die...

Claudia G. [November 2016]

Das Trekking war herrlich!!! Die Bergwelt in Nepal ist meega! Ich hab es wahnsinnig geniessen könnnen und hatte glücklicherweise auch keinerlei Mühe mit der Höhe. Unser Guide war sehr nett, freundlich und auch lustig. Auch die Porter waren super nett. Also ich bin wirklich sehr, sehr zufrieden....

Susanne Z. [10.11.2016]

Nach dem Trekking brauchte ich einige Zeit um hier wieder anzukommen. Es war sooo schööön! Diese Landschaften, die Bergriesen die einem ständig begleiten, und die liebenswürdigen Menschen, ich vermisse das alles sehr… Am liebsten würde ich gleich wieder gehen. Die Strapazen und die Kälte sind...

Margrit A. [November 2015]
Alle Kundenstimmen

Programmablauf

1./ 2. Tag

Flug Zürich - Kathmandu

Unser Agent holt Sie am Flughafen ab und begleitet Sie ins Hotel. Die Fahrt dauert 40-50 min. Im Hotel angekommen, bespricht unser Agent mit Ihnen das Trekking und vereinbart auch die Zeiten für die Stadtbesichtigung für den kommenden Tag. Sie übernachten in einem sehr schönen, ruhigen und doch zentral gelegenem ***Hotel. Der Garten mit seiner Lounge lässt die lange Anreise schnell verdauen.

1300 MüM
3. Tag

Kathmandu/ Stadtbesichtigung

Nach dem Frühstück werden für die Stadtbesichtigung abgeholt. Mit einem erfahrenen Stadtführer besuchen Sie die berühmte Boudanat. Diese Stupa, die grösste in ganz Südasien, ist für Pilger, die aus der ganzen Welt kommen, von sehr grosser Bedeutung. Rund um die Stupa kann man gemütlich verweilen und dem Treiben zuschauen. In einem der vielen Restaurants mit teils sehr schönen Dachterrassen werden Sie zu Mittag essen. Ferner fahren Sie mit Ihrem Guide zur hinduistischen Verbrennungs- und Tempelanlage Pashupatinath. Dies ist Nepals heiligster hinduistischer Pilgerort. Hier werden alle im Kathmandu Tal verstorbenen Hindus verbrannt und die Asche ins Wasser gestreut. Am Nachmittag besuchen Sie die Swayamboudnath. Diese Sehenswürdigkeit liegt Dieser liegt auf einem Hügel mitten im Kathmandu-Tal. Hier steht ein Tempel, eine Stupa und ein Kloster, welches sowohl für Hinduisten als auch für Buddhistischen von grosser Bedeutung ist. Der Tempel wird auch „Affentempel“ genannt, da hier sehr viele Affen umherspringen.Ferner besprechen Sie heute mit Ihrem Guide die Tour. Ebenfalls wird das Gepäck und Ausrüstung für das Trekking/ Expedition kontrolliert.

4. Tag

Flug nach Luka/ Trekkingbeginn bis Phakding (2.600m)

Heute es heisst es wieder früh aufstehen. Unser Agent fährt Sie und Ihrem Guide im Kleinbus zum Flughafen. Manchmal braucht es in der Abflughalle für die Inlandflüge ein wenig Geduld. Der Flug in den Gebirgsort Lukla dauert 55 Minuten. In Lukla auf 2.800m beginnt Ihre Trekkingtour. Langsam und stetig ist dabei oberstes Gebot, denn der Organismus muss sich erst an die dünne Luft gewöhnen.

2600 MüM 2-3h
5. Tag

Phakding-Namche Bazar

Durch zwei tief eingeschnittene Schluchten wandern wir nach Namche Bazar, dem Hauptort der Sherpas. Wir übernachten in einer gut ausgestattenen, schönen Lodge. Namche Bazar ist ein farbenfroher Hauptort der Sherpas. Namche ist fast ein kleines Handelszentrum mit mehreren Lodges und gehört zu den wichtigsten Orten im Khumbu-Gebiet.

3300 MüM 4h
6. Tag

Namche Bazar

Zwecks Akklimatisation bleiben Sie eine weitere Nacht in Namche Bazar und erkunden mit dem Guide die Region. Option: Ausflug nach Khunde oder Khumjung

3850 MüM
7. Tag

Namche - Tengboche - Deboche

In Tengboche besuchen wir das älteste Kloster von Nepal. Mit etwas Glück haben wir die Möglichkeit, an einer Zeremonie der Möchte teilzunehmen. Ein eindrückliches Erlebnis! Und was in Tengboche auch dazu gehört, ist der Besuch der europäischen Bakery mit einen Kuchenangebot, das wirklich keine Wünsche offen lässt. Danach geht es dann vorbei an Wachholderbüschen während 30 Minuten bis nach Deboche, wo wir in einer sehr schönen Lodge übernachten. Aufstieg: 350m

3800 MüM 5-6h
8. Tag

Deboche-Pangboche

Um uns noch besser zu Akklimatisieren, steigen wir auf zum Ama Dablam, einer der schönsten Berge im ganzen Himalaya. Auch wenn dieser Berg nur 6990m hoch ist, so ist die Besteigung dieses Berges schwieriger als die eines manchen 8.000er`s.Die Wanderung zum Base Camp ist optional, Sie können mit Ihrem Guide auch direkt nach Langboche weiter wandern.

3950 MüM
9. Tag

Dingboche

Dingboche ist die höchst gelegenste, ganzjährig bewohnte Siedlung im Khumbu Gebiet.

4350 MüM 3-3.5h
10. Tag

Akklimatisationstag

Die Luft ist hier auf 4350m schon spürbar dünner. Damit wir uns noch besser an die Höhe gewöhnen, bleiben wir zwecks einer besseren Akklimatisation noch eine weitere Nacht in Dingboche. Und wer möchte, erkundet mit dem Guide die Region.

4350 MüM
11. Tag

Dingboche - Chukhung

Die heutige Etappe ist mit 2 Stunden sehr kurz. Der Guide wird Sie dazu ermuntern, mit ihm den 5550m hohen Chukhung Ri zu besteigen. Ein sehr einfacher Gipfel, für den keine technischen Voraussetzungen erforderlich sind. Wir übernachten heute zudem das letzte Mal in einer Lodge. Ab morgen sind Sie dann in einer sehr einsamen Berg- und Gletscherwelt unterwegs.

4740 MüM 2-6h
12. Tag

Basislager Amphu Lapcha 5.845m

Wir sind zunächst auf der Route Richtung dem beliebten Island Peak unterwegs. Beim See Imja Tsho verlassen wir diese Route und nun wird es noch einsamer in dieser grandiosen, einzigartigen Gletscherwelt.

5845 MüM 6-7h
13. Tag

Passüberquerung

Der strengste Tag steht bevor. Wir werden nicht nur konditionell, sondern auch technisch gefordert werden. Zum Glück haben unsere Sherpa Fixseile an schwierigen Stellen errichtet. Wir sind froh darüber. Die Träger aber auch!

4950 MüM 8-11h
14. Tag

Viel Eis und Gletscher- Setho Pokhari

Wir wandern durch eine phantastische Eis- und Gletscherwelt.

5000 MüM 5-6h
15. Tag

Kongme Dingma

Die Etappen werden kürzer ...

4800 MüM 4-5h
16. Tag

Pass Mera La

Die Etappe ist mir 4 Stunden sehr kurz. Aber wir brauchen auch die Kraft und Ausdauer für den nächsten Tag. Unser Zeltlager wird ganz in der Nähe des Passes aufgestellt.

5300 MüM 4h
17. Tag

Besteigung Mera Peak 6.460m

Heute heisst es früh aufstehen. Mit Stirnlampen und auch bestens akklimatisiert besteigen Sie heute den technisch einfachen Mera Peak. Der Aufstieg dauert je nach Verhältnissen 5-7 Stunden. Der Ausblick auf die unendlich vielen Gipfel im Khumbu Gebiet lässt alle Anstrengungen vom Aufstieg vergessen. Auf gleichen Weg steigen wir wieder zum Basislager und noch etwas weiter bis nach Kare ab.

4900 MüM 10-12h
18. Tag

Khare-Kote

Heute wird es wieder etwas grüner und vegetationsreicher. Wahrscheinlich übernachten wir mal wieder in einer Lodge. Das wird kurzfristig je nach Verhältnissen vor Ort entschieden.

3600 MüM 6h
19. Tag

Basislager Pass

Heute geht es nochmals aufwärts. Damit wir für die Passüberquerung des nächsten Tages gut gerüstet sind, übernachten wir heute in Zatrabuk, dem Basislager des Passes.

4300 MüM 6h
20. Tag

Passüberquerung Zatrawa La 4610m

Nach rund 1.5 Stunden erreichen wir die Passhöhe Zatrawa La. Wir geniessen ein letztes Mal die grandiosen Ausblick auf unzählige 6000er und 7000er Schneeriesen. Danach kennt der Weg nur noch eine Richtung: Abwärts bis nach Lukla. Hier schliesst sich der Kreis unserer eindrucksvollen Tour. Es wird ein wenig Zeit brauchen, um diese vielen, bestimmt unvergessliche Erlebnisse verarbeiten zu können. Am Abend feiern wir Abschied von unserer Crew.

7h
21. Tag

Reservetag

Es hilft zu wissen, einen Reservetag zu haben. Vielleicht brauchen wir den unterwegs weil das Wetter mal nicht so möchte wie wir es uns wünschen? Oder vielleicht kommt es zu einer Flugverzögerung. Wie dem auch sei, der Reservetag beruhigt!

2800 MüM
22. Tag

Flug nach Kathmandu

Gemeinsam mit Ihrem Guide fliegen Sie zurück nach Kathmandu. Sie werden gegen Mittag wieder im Hotel sein.Gerne laden wir Sie am Nachmittag ein, unsere Hostel mit "unseren" 19 Kindern am Stadtrand von Kathmandu zu besuchen. Sie bekommen dabei einen sehr authentischen Einblick in das Leben einer nepalesischen Familie. Für unsere Kunden immer ein grossartiges Erlebnis.

1300 MüM
23. Tag

Rückflug nach Zürich/ Ankunft am gleichenTag

Heute heisst es Abschied nehmen. Unser Agent fährt Sie zurück zum Flughafen Kathmandu.



Zur Trekking-Übersicht
Preis

ab CHF 5250.-

Zuschläge
Einzelzimmer im Hotel: CHF 180.-
Kleingruppe 2-4 Personen: CHF 350.-

Reisetermine

Termine für unsere Gruppenreisen:

07.10.2017-29.10.2017

24.03.2018-15.04.2018


Zu jedem möglichen Zeitpunkt als Individualreise buchbar

Leistungen
Inbegriffene Leistungen
  • Flug Zürich/ Kathmandu retour
  • Stadtbesichtigung mit erfahrenem Stadtführer
  • Inlandflüge Kathmandu-Lukla-Kathmandu
  • Flughafentaxen und Treibstoffzuschlag
  • Alle Überlandfahrten und Transfers
  • 4 Hotelübernachtungen in Kathmandu
  • 10-12Übernachtungen in Lodges während dem Trekking
  • 6-7 Übernachtungen im 2er Zelt 
  • Vollpension während dem Trekking
  • Tee/ Café zu den Mahlzeiten
  • Frühstück in Katmandu
  • Bewilligungen und Eintritte
  • 2er Zelte im Hochalger
  • Gesamte Kochausrüstung
  • Notfallapotheke
  • Satellitentelefon
  • Gipfelpermit und alle Trekkingbewilligungen
  • Lokaler, englisch sprechender Guide
  • Träger für das Hauptgepäck
Nicht inbegriffene Leistungen
  • Visum (USD 40.—Stand Okt 2016)
  • Kletterausrüstung (kann sehr günstig in Nepal gemietet werden)
  • Lunch und Dinner in Kathmandu
  • Trinkgelder
  • Annulationsversicherung
Offerte anfordern