Rund um den Manaslu

Umrunden Sie mit uns den 8.000er Manaslu. Optional: mit Samdo Peak und Manaslu Base Camp.

Reisetermine
12.10.2020-01.11.2020
19.10.2020-07.11.2020
26.10.2020-14.11.2020
02.11.2020-21.11.2020

19.03.2021-07.04.2021
16.04.2021-07.05.2021
Reisedauer
21 Tage
Preis
ab CHF 4.100
Gruppengrösse
2-10 Personen
Anforderungsprofil
mittel
Etappen
5 Etappen à 3-5 Std.
3 Etappen à 5-6 Std.
5 Etappen à 4-7 Std.
1 Etappe à 8-10 Std.
Offerte anfordern

Rund um den Manaslu

Umrunden Sie mit uns den 8.000er Manaslu und wenn Sie möchten, besuchen Sie unterwegs das Manaslu Base Camp und besteigen Sie den Samdo Peak (optional) Eine abwechslungsreiche Trekkingtour mit einer optional technisch leichten Besteigung in einer unvergleichlichen Bergwelt. Von allem etwas. Für alle, die mehr wollen.

Tour-Information

Anforderungsprofil: III - Erläuterungen zu den Anforderungen

Unser Bunter. In vierzehn Tagen umrunden Sie den 8.000er Eisgiganten Manaslu. Dabei wandern Sie genauso durch subtropische Landschaften wie durch alpine Eisgletscher-Welten. Sie überschreiten den Larkya-Pass und gelangen über die malerischen Gurung-Dörfer ins Marsyandi-Tal. Sie durchqueren fruchtbare, vegetationsreiche Gebiete, um wenig später auf kargen Geröllwegen und durch Eis und Schnee weiter zu wandern. Überall spüren Sie den starken Einfluss der tibetischen Kultur und des Buddhismus auf Land und Leute. Sie fühlen das Kribbeln kurz vor der Besteigung des Samdo Peaks und werden oben, am Gipfel, mit einem grandiosen Blick auf das prächtige Manaslu-Massiv bis tief in die tibetische Bergwelt hinein belohnt.
Blumen, Wälder, Fels und Eis. Bunte Vielfalt und karge Größe. Tibet.

 

Das sollten Sie wissen: Wir unterstützen ein Projekt für Schulkinder aus den ärmsten Everest-Regionen, die am Stadtrand von Kathmandu in einer von uns finanzierten Lodge leben. Dorthin laden wir jeden unserer Kunden  zum Tee ein. Als Dankeschön. Weil auch Ihre Reise hilft. 

Highlights

Einige Höhepunkte auf einen Blick: 

  • Kathmandu und seine Wahrzeichen (Swayambudanath, Boudanath, Pashupatinath)
  • Trekking in einem der schönsten Gebiete der Welt
  • Möglichkeit zur Besteigung des Samdo Peaks 5.140m
  • Möglichkeit zum Besuch des Manaslu Base Camps
  • Übernachtungen in Lodges rund um den Manaslu
  • Viel landschaftliche Abwechslung und vielfältige Kultur
  • Abgelegene Hochtäler an der Grenze zu Tibet
  • Besichtigung des einsamen Klosters Sam Gompa
  • Reizvolle Route entlang am Fluss Buddha Gandaki
  • Traditionelle, tibetische-Buddhistische Dörfer der Mageren und Gurung
  • Das Durchwandern von ursprünglichen und tibetisch-buddhistischen Dörfern 
  • Überquerung des 5.150m hohen Passes Laryke La
  • Besuch unserer Hostel in Kathmandu: Sie bekommen dabei einen sehr authentischen Einblick in das Leben einer nepalesischen Familie   
Kundenstimmen

Ich werde die Trekkingreise in wunderbarer Erinnerung behalten. Es war wunderschön und hat sich so gut angefühlt! All die schönen Berge, die herzlichen Menschen, all die neuen Eindrücke, einfach Alles. Es war wirklich super! Und es hat auch Alles wie am Schnürchen geklappt – Alle haben ihr Bestes...

Silvia M., Unterseen [1. März 2020]

Nun einige Monate wieder in der Schweiz, denke ich jeden Tag zurück an diese grossartige Zeit im Himalaya. Die Organisation deinerseits, wie auch die Betreuung vor Ort war einfach nur phänomenal. Es gab während der ganzen Zeit keine Probleme, sondern im Stundentakt nur Highlights. Der Bergführer war...

Thomas B. [26.02.2020]

Liebe Alexandra, ganz herzlichen Dank für diesen fantastischen Urlaub. Ich war ja bereits im Frühjahr von Dir organisiert im Annapurna-Gebiet und das hat mich so begeistert, dass ich jetzt im Herbst noch einmal war. Dieses Mal im Everest-Gebiet. Ich dachte, dass das Mardi Himal Trekking nicht zu...

Holger F. [5.12.2019]

Nun ist es bereits einige Wochen her das ich Nepal verlassen habe und nach einem Abstecher auf Hawaii zurück in die Schweiz gekommen bin. Wie bei jeder Reise hatte ich ein weinendes und ein lachendes Auge. Das weinende Auge wäre gerne noch länger in Nepal geblieben und die Zeit dort genossen. Das...

Marc A. [Nov 2019]

Ich kann dir nur Positives zurück melden: Alles war top organisiert und wir mussten uns keine Gedanken über wesentliche Dinge machen. Auch ging man ohne Diskussionen auf unsere Wünsche und Planänderungen ein, was ich nicht als selbstverständlich erachte. Bhalas Ruhige Art trug einen wesentlichen Teil...

Roman L. [Nov 2019]

Nepal hat uns sehr gut gefallen und einen tiefen Eindruck hinterlassen. Die Bergsichten und märchenhaften Wälder sind eines, sicher sind es jedoch die herzlichen Menschen, die einem ein gutes Gefühl geben. Wir wurden ja bestens betreut und umsorgt von Bikash und Laxman - beide zurückhaltend aber...

Priska D. [Okt 2019]

Guide (Bikash) und Träger (Kailash) haben Ihre Sache perfekt gemacht und sich wirklich um ALLES gekümmert. Für ein nächstes Mal würde ich sie wieder buchen.... Die Hotels/Zimmer in Kathmandu und Pokhara waren ebenfalls ausgezeichnet. Die Tour in Kathmandu mit der Frau von Bikash war ebenfalls...

Michael K. [15.05.2019]

ganz herzlich möchte ich mich bei Dir und Deinem Team für den phantastischen Urlaub bedanken. Ich war vorher auch noch nie in Nepal oder überhaupt Trekken. Jetzt kann ich sagen, dass beides garantiert nicht das letzte Mal war. Du hast mich kompetent beraten und vorbereitet, Deine Leute vor Ort waren...

Holger F. - Frühjahr 2019 []

Wir haben eine sehr schöne und interessante Zeit in Nepal verbracht. Alles hat hervorragend geklappt und wir wurden sehr gut und pünktlich von Ihren lokalen Partnern betreut. Mit Bikash und Laxman hatten wir liebenswerte und kompetente Gefährten auf unserem Trekking, sie haben uns sehr verwöhnt und...

Fritz und Heidi N. [April 2019]

Ja ich bin tatsächlich mit vielen tollen Eindrücken und fantastischen Erlebnissen aus Nepal zurück. Es hat mir sehr gut – nein ausgezeichnet gut gefallen und es lief alles reibungslos. Die Leute, das Land, die Kultur ist unglaublich beeindruckend. Die Bergwelt muss man einfach live/real erlebt...

Sandra B. [Herbst 2018]
Alle Kundenstimmen

Programmablauf

1./ 2. Tag

Flug Zürich-Kathmandu

Sie werden von unserem lokalen Partner (Arjun Karki oder Sunil Dewan) am Flughafen in Kathmandu abgeholt und ins Hotel begleitet. Die Fahrt dauert mit dem Taxi 30-40min. Im Hotel angekommen, bespricht unser Partner mit Ihnen das Trekking und vereinbart auch die Zeiten für die Stadtbesichtigung. Übernachtung im zentral und doch ruhig gelegenen ***Hotel Manaslu in Kathmandu.

1300 MüM
3. Tag

Kathmandu/ Stadtbesichtigung

Nach dem Frühstück werden für die Stadtbesichtigung abgeholt. Mit einem erfahrenen Stadtführer besuchen Sie die berühmte Boudanat. Diese Stupa, die grösste in ganz Südasien, ist für Pilger, die aus der ganzen Welt kommen, von sehr grosser Bedeutung. Rund um die Stupa kann man gemütlich verweilen und dem Treiben zuschauen. In einem der vielen Restaurants mit teils sehr schönen Dachterrassen werden Sie zu Mittag essen. Ferner fahren Sie mit Ihrem Guide zur hinduistischen Verbrennungs- und Tempelanlage Pashupatinath. Dies ist Nepals heiligster hinduistischer Pilgerort. Hier werden alle im Kathmandu Tal verstorbenen Hindus verbrannt und die Asche ins Wasser gestreut. Am Nachmittag besuchen Sie die Swayamboudnath. Diese Sehenswürdigkeit liegt Dieser liegt auf einem Hügel mitten im Kathmandu-Tal. Hier steht ein Tempel, eine Stupa und ein Kloster, welches sowohl für Hinduisten als auch für Buddhistischen von grosser Bedeutung ist. Der Tempel wird auch „Affentempel“ genannt, da hier sehr viele Affen umherspringen.

1300 MüM
4. Tag

Fahrt nach Soti Khola

Ihr Fahrer, Guide und Träger holen Sie frühmorgens in Ihrem Hotel ab. Gemeinsam fahren Sie während 6-7 Stunden durch eine abwechslungsreiche Landschaft nach Sothi Khola. Dabei überqueren Sie den 1.500m hohen Thankot-Pass und folgen den Serpentinen hinab ins Trisuli Tal. Dann geht die Fahrt weiter am Marsyandi-Fluss, über Dading Besi an den Buri Gandaki und schliesslich nach Sothi Khola. Wenn das Wetter mitmacht, sehen Sie bereits den Manaslu und Himalchuli Peak.

730 MüM
5. Tag

Soti Khola – Machha Khola (890m) – Jagat (1.410m)

Da der Bau der Strasse bereits weiter fortgeschritten ist, fahren wir während 1-2 Stunden weiter talaufwärts bis nach Machha (= Fisch) Khola. Und nun geht es los! Nicht nur unsere Kunden, auch der Guide und Träger freuen sich auf das Trekking. Auf einem leicht ansteigenden Weg, stets am Flug entlang, wandern Sie über Tatopani und einigen anderen kleinen Dörfern bis nach Jagat. Tatopani heisst „heisses Wasser“. In diesem Dorf gibt es eine heisse Quelle, die die Einheimischen für die Körperpflege und die Kleiderwäsche benutzen. Weiter geht’s dann über teilweise in den Fels gehauene Wege nach Jagat. Hier erfolgt die Kotrolle des Trekkingpermits. Aufstieg 520m.

1410 MüM 5-6h
6. Tag

Jagat (1.410m) – Philim (1.600m)

An den Manimauern und den Tschörten erkennen Sie, dass Sie im Siedlungsgebiet der Tamang, die Anhänger des tibetsichen Buddhismus, sind. Ferner haben Sie auf den Weg nach Philim tolle Aussichten auf den über 7.000m hohen Sringi-und Ganesh Himal. Aber auch die Dörfer an den steilen Hängen sind spannend anzuschauen. Ein kleines weiteres Highlight ist die Seil-Hängebrücke in Philim, über die Tiere und Personen in einen Korb transportiert werden. Sie werden bereits gegen die Mittagszeit in Ihrer Lodge eintreffn. So bleibt ausreichend Zeit, um am Nachmittag das typisch, nepalesische Dörfchen zu erkunden. Abstieg: 100m; Aufstieg: 300m.

1600 MüM 4h
7. Tag

Philim - Deng (1.800m)

Auch heute queren Sie den Fluss über mehrere, sichere Hängebrücken. Nach der Hälfte des Weges steigen Sie steil hinunter ins Tal des Buri Gandaki , bevor Sie dann wieder aufsteigen bis nach Deng auf 1.800m mit seinen wunderschönen Natursteinhäusern und ein Tschörten mit Steinmandala. Deng ist ein idyllisches Bauerndorf, das bekannt ist für seinen Anbau von Gerste, Spinat und Kartoffeln. Aufstieg: 550m, Abstieg: 350m.

1800 MüM 5h
8. Tag

Deng (1.800m) – Namrung (2.700m)

Die nach tibetischer Art gebauten Häuser, die vielen Gebetsfahnen , Chörten und Mani Mauern mit kunstvoll gemeisselten Gebetssteinen lassen vermuten, dass Sie nicht weit von Tibet entfernt sind. Dem ist auch so! Tibet liegt von Ihrem Tagesziel Namrung lediglich 5km entfernt. Jedoch wird es durch unzählige 6.000er Bergriesen verdeckt. Aufstieg: 1000m, Abstieg: 100m.

2700 MüM 6-7h
9. Tag

Namrung – Lho - Lho Gaon (3.100m)

Heute passieren Sie erstmals die 3.000er Grenze. Im kleinen, schön gelegenen Ort Lho kommen Sie in den Genuss grandioser Aussichten auf die umliegende Bergwelt. Phantastisch! Auch haben Sie erstmals eine grossartige Aussicht auf die Ostseite des Manaslu. Der 8.163m hohe Manaslu gilt als einer der formschönsten 8.000er. Aufstieg: 500m, Abstieg: 100m.

3100 MüM 5-6h
10. Tag

Lho Ghao - Sama Gaon (3.520m)

Da wir nun auf über 3.000m sind, gilt es, der Akklimatisation ein besonders Augenmerk zu schenken. Aus diesem Grunde halten wir die Etappe mit 3-4 Stunden relativ kurz. Sie werden bereits gegen die Mittagszeit Ihr Tagesziel Sama Gaon erreichen. Dieser Ort zählt zu den abgeschiedensten Dörfer Nepals. Es gibt sehr viele Sagen und Geschichten über dieses spezielle und abgelegene Hochtal. Aufstieg: 520m, Abstieg 100m

3520 MüM 3-4h
11. Tag

Sama Gaon – Akklimatisationstag

optional: Wanderung zum Manaslu Base Camp (4.400m)Zwecks bestmöglichster Akklimatisation bleiben Sie eine weitere Nacht in Sama Gaon. Sie haben die Möglichkeit, ein auf einem kleinen Hügel gelegenes Kloster zu besuchen, das spannende Dorfleben mit zu erleben oder mit Ihrem Guide einen Abstecher ins Manaslu Base Camp zu unternehmen. Vom Manaslu Base Camp aus starteten die Expeditionen auf den 8.167m hohen Bergriesen, dem 8. Höchsten Berg der Welt. Im Jahre 1956 wurde dieser Berg von einer japanischen Expedition erstmals bestiegen.Gehzeit Manaslu Base Camp: 5 Stunden, Aufstieg: 900m, Abstieg 900m.

5h
12. Tag

Sama Gaon - Samdo (3.850m)

Bei dieser Etappe habe ich die lange Mani Mauer mit vielen gemeisselten Gebetssteinen nach der Alp Khermo in wunderschöner Erinnerung. Bitte unbedingt links, wie auch an allen anderen buddhistischen Bauerwerken, entlang gehen.In Samdo leben vorwiegend tibetische Flüchtlinge, die nach dem Einmarsch der Chinesen hierher kamen.Aufstieg: 430m, Abstieg: 100m.

3850 MüM 3-4h
13. Tag

Samdo Peak (5.140m)- optional

Heute heisst es früh aufstehen. Aber es wird sich lohnen! Zwecks perfekter Akklimatisation besteigen Sie mit Ihrem Guide während 5 Stunden den einfachen Wandergipfel Samdo Peak auf 5.140m. Die Aussicht auf unzählige 6.000er und 7.000er lässt alle Mühen des Aufstieges vergessen. Da Sie eine weitere Nacht in Samdo bleiben werden, haben Sie den ganzen Tag zur Verfügung und ausreichend Zeit, dieses tolle Panorama zu geniessen.Es besteht aber unterwegs immer die Möglichkeit zum Umkehren. Neben dem Guide werden auch Träger mit Aufsteigen und je nach dem, mit Ihnen vorzeitig absteigen. 1.300m, Abstieg: 1.300m.

7h
14. Tag

Samdo - Dharamsala (4.450m)

Sie sind nach dem gestrigen Tag bestens akklimatisiert, um in weitere Höhen aufzusteigen. Nach bereits 4 Stunden erreichen Sie das heutige Tagesziel. Und das ist auch gut so! So sind Sie für die Königsetappe am nächsten Tag gut ausgeruht und hervorragend vorbereitet. Aufstieg: 600m.

4450 MüM 4h
15. Tag

Dharamsala (4.450m) – Passüberschreitung (5.160m) – Bimthang (3.720m)

Es ist soweit! Heute überschreiten Sie mit Ihrem Guide und Träger den Larke La. Der nicht allzu steile Weg führt über Geröllhänge einer Moräne inmitten einer berauschenden und wilden Landschaft. Nach einem ca. 4- stündigen Aufstieg werden Sie auf der Passhöhe von unzähligen Gebetsfahnen begrüsst. Die sich hier bietende Panorama-Rundsicht mit Ausblicken auf den Gipfel des Annapurna II (7.900m) und weiteren unzähligen Berg- und Eisriesen ist kaum in Worte zu fassen! Danach steigen Sie durch steileres Gelände ab ins Tal des Dudh Khola. In Bimthang werden Sie müde, aber bestimmt überglücklich in den Schlafsack fallen und wunderbar schlafen. Aufstieg: 700m, Abstieg: 1.300m.

3720 MüM 8-10h
16. Tag

Bimthang - Tilje (2.300m)

Heute geht’s steil hinab, zunächst über Weiden, später dann durch einen immer dichter werdenden Urwald. Der Gletscherfluss wird ihr ständiger Begleiter sein. Das heutige Etappenziel ist das grosse Gurungdorf Tilje. Aufstieg: 120m, Abstieg: 1.420m.

2300 MüM 6h
17. Tag

Tilje - Dharapani (1.860m) – Tal (1.700m)

Heute und morgen sind Sie auf der klassischen Annapurna Umrundung, jedoch in entgegen gesetzter Richtung, unterwegs. Übernachten werden Sie in Tal, einem hübschen Dorf mit bunt gestrichenen Häusern.

1700 MüM 6-7h
18. Tag

Tal – Syange (1.100m)

Der letzte Trekkingtag! Heute Abend feiern Sie mit Ihrer Mannschaft Abschied. Sie waren in den letzten 2 Wochen doch viele Stunden zusammen und durften vieles gemeinsam Erleben. Die Tour wird Ihnen bestimmt in schöner Erinnerung bleiben!

1100 MüM 4-5h
19. Tag

Fahrt nach Kathmandu

In einem bequemen, komfortablen Kleinbus oder Auto werden Sie sicher zurück nach Kathamandu gefahren. Die Fahrt durch das Mittelland ist abwechsungsreich und spannende. Unterwegs werden Sie in einer Lodge zu Mittag essen. Fahrzeit 8-9 Stunden. Übernachtung wieder im Hotel Manaslu.

1300 MüM
20. Tag

Kathmandu/ Reservetag auf dem Trekking

Der Tag ist zur freien Verfügung. Geniessen Sie einen feinen Café, tätigen Sie Ihre letzten Einkäufe, oder lassen Sie sich einfach vom Treiben auf dem Markt begeistern. Der Gegensatz von Kathmandu zu einem Trekkingtag kann kaum grösser sein!Gerne laden wir Sie am späten Nachmittag ein, unsere Lodge am Stadtrand von Kathmandu zu besuchen. Sie bekommen dabei einen sehr authentischen Einblick in das Leben einer nepalesischen Familie. Wir freuen uns, Ihnen zum Abschluss ein typisches, nepalesisches Dhal Bhat servieren zu dürfen. Ein Gast sagte dazu vor einiger Zeit: „Das war DAS Erlebnis unseres Lebens!“Übernachtung wieder im Hotel Manaslu.

1300 MüM
21. Tag

Rückflug in die Schweiz/ Ankunft am gleichen Tag

Heute heisst es Abschied nehmen. Frühzeitig werden Sie durch unseren Partner zum Flughafen nach Kathmandu gefahren.



Zur Trekking-Übersicht
Reisetermine

Termine für unsere Gruppenreisen:

12.10.2020-01.11.2020
19.10.2020-07.11.2020
26.10.2020-14.11.2020
02.11.2020-21.11.2020

19.03.2021-07.04.2021
16.04.2021-07.05.2021

Zu jedem möglichen Zeitpunkt als Individualreise buchbar

Dokumente
PDF's zu Ihrer Nepal-Reise
Leistungen
Inbegriffene Leistungen
  • Flug Zürich/ Kathmandu retour
  • Flughafentaxen und Treibstoffzuschlag
  • Stadtbesichtigung mit erfahrenem Stadtführer
  • Alle Überlandfahrten und Transfers
  • Alle Hotelübernachtungen im 3* Hotel in Kathmandu 
  • Alle Übernachtungen in Lodges während dem Trekking
  • Vollpension während dem Trekking (Sie können morgens, mittags und abends immer aus verschiedenen Speisen auswählen)
  • Frühstücksbuffet in Katmandu
  • Spezialbewilligung für das Manaslu Gebiet
  • Tee während dem Trekking
  • Träger für das Hauptgepäck
  • Lokaler, englisch sprechender Guide
Nicht inbegriffene Leistungen
  • Visum (USD 30; Stand März 2020)
  • Trinkgelder
  • Getränke im Hotel/ Lodges
  • Annulationsversicherung
  • Lunch und Dinner in Kathmandu
Preis

ab CHF 4.100

Zuschläge
als Privatreise bei 1-2 Personen
pro Person CHF 450

Kleingruppe bei 3-4 Personen
pro Person CHF 350

Kleingruppe 5-6 Personen
CHF 250

Einzelzimmeraufpreis im Hotel
pauschal CHF 180

Offerte anfordern