Ein Klassiker und ein verstecktes Juwel mit grossartigen Aussichten

Ein Klassiker und ein verstecktes Juwel mit grossartigen Aussichten

Reisetermine
18.03.2020-05.04.2020
28.03.2020-15.04.2020
25.04.2020-13.05.2020

11.10.2020-29.10.2020
29.10.2020-16.10.2020
05.11.2020-23.11.2020
09.11.2020-28.11.2020
Reisedauer
19 Tage
Preise
ab CHF 3750
Gruppengrösse
2-10 Personen
Anforderungsprofil
einfach
Etappen
4 Etappen à 3-4 Std.
3 Etappen à 4-5 Std.
3 Etappen à 5-7 Std.
Offerte anfordern

Mardi Himal Trek mit Poon Hill

Im 1. Teil des Trekkings wandern Sie auf der klassischen Route zum Poon Hill und dann weiter bis Landruk. Danach wird es einsamer: Das Mardi Himal Trek ist ein noch wenig begangenes Trekking in einem der schönsten Gebiete der Welt – in Nepal, dem wohl magischsten Reiseland unserer Erde. Bestaunen Sie mit uns die ursprünglichen Pfade in der atemberaubenden Hochgebirgsszenerie. Bestaunen Sie mit uns die ursprünglichen Pfade in der atemberaubenden Hochgebirgsszenerie. Eine einfache und genussreiche Wanderung ins Kerngebiet der Annapurna-Gruppe. Eine Wanderreise in einem der schönsten Trekking-Gebiete der Welt. Für alle, die mit einem Blick ganz nach oben ganz nah dran sein möchten

Tour-Information

Begeben Sie sich mit uns auf ein spektakuläres Reiseabenteuer in die landschaftliche Schönheit des Himalayas. Diese Lodge-Wanderung beginnt in Pokhara am Phewa-See, von wo aus Sie schon bald ein großartiges Bergpanorama begrüßt. Auf Ihrer Wanderung besuchen Sie die populären Gurung-Dörfer Landruk und Ghandruk. Und natürlich auch Poon Hill mit seinen atemberaubenden Aussichten auf die über 8.000m hohen Dahulaghiri und Annapurna I, zwei der höchsten Berge der Welt. Aber auch die schneebedeckten Gipfel des gigantischen Annapurna-Gruppe und des Machhapuchare werden Ihnen bestimmt die Sprache verschlagen.

Beim 2. Teil des Trekkings sind Sie auf dem Mardi Himal Trek unterwegs. Der Mardi Himal Trek ist ein relativ neu eröffneter Wanderweg abseits der ausgetretenen Pfade. Das Gebiet befindet sich südlich der Annapurna-Region. Es ist eine der bemerkenswertesten und schönsten Touren in Nepal – ein verstecktes Juwel! Wandern Sie durch eine atemberaubende Landschaft und lernen Sie traditionelle Gurung-Dörfer und deren Bewohner kennen. Entlang der Route locken einige spektakuläre Aussichtspunkte mit unglaublichen Panoramablicken auf die Bergwelt. Mardi Himal ist trotz der Nähe zu Pokhara eine NOCH (Stand Oktober 2019) wenig besuchte Wanderroute. Ein spektakuläres Abenteuer für alle Sinne.

 

Das sollten Sie wissen: Wir laden Sie ein, unsere Lodge am Stadtrand von Kathmandu zu besuchen. Sie bekommen dabei einen sehr authentischen Einblick in das Leben einer nepalesischen Familie.

Highlights

Einige Höhepunkte auf einen Blick:

  • In Kathmandu der hinduistische Tempel Pashupatinath, der buddhistische Tempel Swayamboudanath und den alles sehenden Buddha in Boudanath
  • Der Sonnenaufgang auf Pool Hill mit Blick auf den über 8.000m hohen Dhaulaghiri und vielen weitere Schneerisen
  • Trekking abseits der Hauptrouten (ab Landruk)
  • Aussicht auf unzählige 6.000er und 7.000er Schneeriesen
  • Aussicht auf die Annapurna Südwand, Machhapuchhare, Hiunchuli
  • Aussichtsreiches Mardi Himal Basislager (4.440m)
  • Trekking durch bewaldete bis hochalpine Landschaften
  • Im Frühjahr: Rhododendron- und Orchideenblüte 
  • Ursprüngliche, traditionelle Lodges auf dem Mardi Himal Trekking
  • Das lebendige, idyllische gelegene Städtchen Pokhara am Phewa See
  • Ein phantastischer Panoramaflug von Kathmandu-Pokhara
  • Der Besuch unserer Hostel  in Kathmandu und ein spannender Einblick in das Leben einer nepalesischen Familie
Kundenstimmen

Liebe Alexandra, ganz herzlichen Dank für diesen fantastischen Urlaub. Ich war ja bereits im Frühjahr von Dir organisiert im Annapurna-Gebiet und das hat mich so begeistert, dass ich jetzt im Herbst noch einmal war. Dieses Mal im Everest-Gebiet. Ich dachte, dass das Mardi Himal Trekking nicht zu...

Holger F. [5.12.2019]

Nun ist es bereits einige Wochen her das ich Nepal verlassen habe und nach einem Abstecher auf Hawaii zurück in die Schweiz gekommen bin. Wie bei jeder Reise hatte ich ein weinendes und ein lachendes Auge. Das weinende Auge wäre gerne noch länger in Nepal geblieben und die Zeit dort genossen. Das...

Marc A. [Nov 2019]

Ich kann dir nur Positives zurück melden: Alles war top organisiert und wir mussten uns keine Gedanken über wesentliche Dinge machen. Auch ging man ohne Diskussionen auf unsere Wünsche und Planänderungen ein, was ich nicht als selbstverständlich erachte. Bhalas Ruhige Art trug einen wesentlichen Teil...

Roman L. [Nov 2019]

Nepal hat uns sehr gut gefallen und einen tiefen Eindruck hinterlassen. Die Bergsichten und märchenhaften Wälder sind eines, sicher sind es jedoch die herzlichen Menschen, die einem ein gutes Gefühl geben. Wir wurden ja bestens betreut und umsorgt von Bikash und Laxman - beide zurückhaltend aber...

Priska D. [Okt 2019]

Guide (Bikash) und Träger (Kailash) haben Ihre Sache perfekt gemacht und sich wirklich um ALLES gekümmert. Für ein nächstes Mal würde ich sie wieder buchen.... Die Hotels/Zimmer in Kathmandu und Pokhara waren ebenfalls ausgezeichnet. Die Tour in Kathmandu mit der Frau von Bikash war ebenfalls...

Michael K. [15.05.2019]

ganz herzlich möchte ich mich bei Dir und Deinem Team für den phantastischen Urlaub bedanken. Ich war vorher auch noch nie in Nepal oder überhaupt Trekken. Jetzt kann ich sagen, dass beides garantiert nicht das letzte Mal war. Du hast mich kompetent beraten und vorbereitet, Deine Leute vor Ort waren...

Holger F. - Frühjahr 2019 []

Wir haben eine sehr schöne und interessante Zeit in Nepal verbracht. Alles hat hervorragend geklappt und wir wurden sehr gut und pünktlich von Ihren lokalen Partnern betreut. Mit Bikash und Laxman hatten wir liebenswerte und kompetente Gefährten auf unserem Trekking, sie haben uns sehr verwöhnt und...

Fritz und Heidi N. [April 2019]

Ja ich bin tatsächlich mit vielen tollen Eindrücken und fantastischen Erlebnissen aus Nepal zurück. Es hat mir sehr gut – nein ausgezeichnet gut gefallen und es lief alles reibungslos. Die Leute, das Land, die Kultur ist unglaublich beeindruckend. Die Bergwelt muss man einfach live/real erlebt...

Sandra B. [Herbst 2018]

Unsere Reise im November ins Gokyotal war echt toll! Ich habe die Natur und Bergsicht und das einfache Leben in den Lodges wieder einmal sehr genossen. Man weiss nach zwei Wochen Trekking auch wieder, was man an seiner warmen Dusche zuhause hat. Dieses einfache Unterwegssein in Nepal ist einfach...

Denise S. [Herbst 2017]

Es war eine abwechslungsreiche, spannende und interessante Zeit. Das Trekking in Upper Mustang hat mir sehr gut gefallen. Es ist eine grossartige und faszinierende Landschaft, sehr vielfältig. Die verschiedenen Felsen dort sind sehr eindrücklich. Besonders der Höhenweg von Tangge nach Chuksang war...

Petra G. [Herbst 2017]
Alle Kundenstimmen

PDF-Dokumente zu Ihrer Nepal-Reise

Programmablauf

1./2. Tag

Flug Zürich-Kathmandu

Unser Agent holt Sie am Flughafen ab und begleitet Sie ins Hotel. Die Fahrt dauert 40-50 min. Im Hotel angekommen, bespricht unser Agent mit Ihnen das Trekking und vereinbart auch die Zeiten für die Stadtbesichtigung für den kommenden Tag. Sie übernachten in einem sehr schönen, ruhigen und doch zentral gelegenem ***Hotel. Der Garten mit seiner Lounge lässt die lange Anreise schnell verdauen.

1300 MüM
3. Tag

Kathmandu/ Stadtbesichtigung

Nach dem Frühstück werden für die Stadtbesichtigung abgeholt. Mit einem erfahrenen Stadtführer besuchen Sie die berühmte Boudanat. Diese Stupa, die grösste in ganz Südasien, ist für Pilger, die aus der ganzen Welt kommen, von sehr grosser Bedeutung. Rund um die Stupa kann man gemütlich verweilen und dem Treiben zuschauen. In einem der vielen Restaurants mit teils sehr schönen Dachterrassen werden Sie zu Mittag essen. Ferner fahren Sie mit Ihrem Guide zur hinduistischen Verbrennungs- und Tempelanlage Pashupatinath. Dies ist Nepals heiligster hinduistischer Pilgerort. Hier werden alle im Kathmandu Tal verstorbenen Hindus verbrannt und die Asche ins Wasser gestreut. Am Nachmittag besuchen Sie die Swayamboudnath. Diese Sehenswürdigkeit liegt auf einem Hügel mitten im Kathmandu-Tal. Hier steht ein Tempel, eine Stupa und ein Kloster, welches sowohl für Hinduisten als auch für Buddhisten von grosser Bedeutung ist. Der Tempel wird auch „Affentempel“ genannt, da hier sehr viele Affen umherspringen.

1300 MüM
4. Tag

Flug Kathmandu-Pokhara

Freuen Sie sich auf einen grandiosen Panoramaflug und geniessen Sie wunderschöne Aussichten auf die Annapurna Kette. Flugzeit: 30 Minuten. Pokhara, gelegen auf 820m, ist nach Kathmandu die zweitgrösste Stadt in Nepal. Pokhara liegt direkt am wunderschönen Phewa See, der zu einer kleinen Bootsfahrt oder einer kurzen Wanderung am Seeufer einlädt. Es bietet sich auch ein Ausflug zur „Welt Frieden Stupa“ an, welche über Pokhara thront.

850 MüM
5. Tag

Fahrt zum Ausgangsort (Nayapul 1.050m) und Trekking bis Tikedunga (1.570m)

Sie fahren mit Ihrem Guide während 70-80 Minuten nach Nayapul, dem Ausgangspunkt für das Trekking. Das Trekking beginnt in Nayapul auf 1.050m. Sie wandern am Fluss Modi Khola und treffen nach ca. 15 Minuten in Birethani, ein grosses Dorf mit mehreren kleinen Läden und Teahouses, ein. Sie wandern auf gut ausgebauten Wegen und zwischendurch immer wieder auf „ nepalesischen Treppen“ bis Sie nach 3.5 bis 4 Stunden Thikedunga auf 1.570m erreichen. Aufstieg: 520m.

1570 MüM 4h
6. Tag

Tikedungha (1.570m)-Ghorepani (2.750m)

Sie wandern heute durch einen prächtigen Mischwald aus Rhododendron und Eichen kontinuierlich aufwärts. Die Blütezeit der Rhododendren ist je nach Höhenlage zwischen März bis Mai. Die Gehzeit von 5-6 Stunden ist relativ lang. Aber Sie haben ja den ganzen Tag zur Verfügung und auch um Ihr Hauptgepäck müssen Sie sich nicht kümmern. Das wird bei Ankunft in Ihrer Lodge schon neben dem Bett bereit stehen. Im Vordergrund stehen der Genuss und keine sportlichen Höchstleistungen. In Ghorepani hat es mehrere kleine Läden und Lodges. Ein hübscher Ort. Aufstieg: 1.180m.

2750 MüM 5-6h
7. Tag

Ghorepani – POON HILL (3.210m) - Tadapani (2.630m)

Heute heisst es sehr früh aufstehen: Sie besteigen mit Ihrem Guide noch vor dem Frühstück während 45 Minuten den Poon Hill auf 3.232m. Freuen Sie sich auf ein phantastisches Bergpanorama. Der Sonnenaufgang und die Aussicht auf Dhaulagiri (8.167m), Tukuche Peak (6.920m), Machhapuchhare (6.993m) und das Annapurna-Massiv mit dem Annapurna I (8.091m) sind einfach grandios und nahezu atemberaubend! Alle Mühen vom Aufstieg sind innert weniger Momente vergessen! Das sich bietende Panorama ist ein Erlebnis, das bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben wird. Zurück in der Lodge steht für Sie ein leckeres Frühstück bereit. Gestärkt wandern Sie über den 3.090m hohen Deurali Pass. Und wieder bieten sich Ihnen grandiose Aussichten in die Ferne. Zum Ende dieser Tagesetappe geht es noch einmal hinab und danach hinauf nach Tadapani auf 2.680m. Aufstieg 670m, Abstieg 570m.

2630 MüM 5-6h
8. Tag

Tadapani (2.680m)–Ghandruk (1.940m)

Vielleicht sind heute die Beine noch etwas schwer von den gestrigen Tagen. Dafür wird der heutige Tag sehr erholsam. Nach bereits 2.5 Stunden erreichen Sie Ihre Lodge in Ghandruk. Dieser Ort gilt als das schönste Dorf im Modi Khola Tal und eignet sich sehr gut zum Ausspannen und Verweilen.

1940 MüM 2.5-3h
9. Tag

Ghandruk–Landruk (1.565m)

Sie steigen mit Ihrem Guide zunächst zum Modi Khola ab und wandern dann entlang dieses Flusses zur "New Bridge" auf 1.340m. Danach geht es auf einem sehr schönen Höhenweg weiter auf das 1.565m gelegene Landruk. Ein schöner und abwechslungsreicher Wandertag mit kleinen Auf- und Abstiegen und phantastischen Ausblicken.

1565 MüM 4h
10. Tag

Landruk – Forest Camp (2.400m)

Heute kennt der Weg nur eine Richtung: aufwärts! Aber mit einer Marschzeit von nur 2.5-3 Stunden ist die Etappe relativ kurz, aber dafür umso schöner. Sie wandern durch ein zauberhaftes Waldstück mit imposanten Bergeichen, Ahorn, Birken und je nach Jahreszeit riesigen Rhododendren.Die Aussichten zum gestrigen Tagesziel Ghandruk sowie diversen 6.000er Schneeriesen ist grandios! Zum Mittagessen werden Sie in Ihrer Lodge in Forest Camp eintreffen. Eine kleine, idyllische Siedlung inmitten eines Waldes. Aufstieg: 980m

2500 MüM 2.5-3h
11. Tag

Low Camp (3.000m)

Wiederholt eine grossartige Wanderetappe durch einen Wald mit Orchideen, Moosen, Baumfarnen und Flechten. Sie werden sehen, wie sich die Vegetation zunehmend verändert. Waldlichtungen ermöglichen immer wieder spannende Panoramablicke zum Annapurna und dem Machhapuchhare, dem wahrscheinlich formschönsten Berg im Annapurna Gebiet. Gegen Mittag werden Sie im Low Camp ankommen. Sie sind heute bereits auf 3.000m und nun sollte der Akklimatisation ein besonderes Augenmerk geschenkt werden. Gehzeit 5 Stunden.

3000 MüM 5h
12. Tag

High Camp (3.600m)

Es beginnt mit einem kurzen, aber steilen Aufstieg. Am Waldrand angekommen, geht es weiter über einen grasbewachsenen Bergrücken hinauf zum High Camp. Unterwegs sehen Sie den über 8.000m hohen Dhaulagiri- ein tolles Erlebnis, ist dieser Berg doch siebthöchste der Welt. Gegen die Mittagszeit werden Sie in Ihrer Lodge eintreffen. Die Annapurna Südwand und der formschöne Machhapuchhre scheinen zum Greifen nahe zu sein. Aufstieg: 600m.

3600 MüM 4h
13. Tag

High Camp - Mardi Himal Basislager (4.440m) – High oder Low Camp

Heute heisst es früh aufstehen, ist doch diese Etappe, optional mit dem Mardi Himal Basislager, konditionell anspruchsvoller als die vorherigen. Sie passieren verschiedene Aussichtspunkte und können von einer Stelle den Annapurna Base Camp Trail sehen. Auf 4.300m erreichen Sie einen phantastischen Aussichtspunkt, von dem aus Sie die phänomenale Bergwelt bewundern können. Ein grossartiges Erlebnis! Nach einer weiteren Stunde erreichen Sie das Mardi Himal Basislager. Das Panorama mit dem Mount Hiunchuli, Mardi Himal, Machhapuchhre und der Annapurna Südwand lässt alle Anstrengungen vergessen! Danach steigen Sie wieder zum High Camp ab. Aufstieg: 840m, Abstieg: 840m oder 1.440m.

3600 MüM 6h
14. Tag

Abstieg nach Siding

Bei zum Low Camp steigen wir auf bekannter Route ab. Danach biegen wir ab und wandern durch einen wunderschönen Bergwald, bis Sie das kleine Gurung Dorf Siding erreichen. nehmen wir eine Abzweigung Auf einem anderen Weg steigen wir Richtung Pokhara ab. Dieses traditionelle Dörfchen ist noch sehr ursprünglich, wird es doch NOCH nicht of von Wanderern besucht. Sie bekommen einen spannenden Einblick in das Leben der Dorfbewohner und können die Kultur der Gurung miterleben.

1900 MüM 5-7h
15. Tag

zurück nach Pokhara

Heute wandern Sie während 2 Stunden nach Lumle auf 1.500m geniessen Sie nochmals wunderschöne Aussichten, bevor Sie dann in einem Jeep während 2 Stunden zurück nach Pokhara gefahren werden.

900 MüM 2h
16. Tag

Pokhara

Pokhara begeistert unsere Kunden immer wieder von Neuem. Unternehmen Sie einen Ausflug zu einer der vielen Sehenswürdigkeiten oder lassen Sie einfach die Seele baumeln. Gerne sind wir Ihnen mit Empfehlungen behilflich. Übernachtung im schönen Hotel Lakeside Retreat Hotel oder Kantipur

17. Tag

Zurück nach Kathmandu

In einem Auto oder Kleinbus geht es während 6-7 Stunden zurück nach Kathmandu. Option: Panoramaflug. Aufpreis pro Person USD 90.

1300 MüM
18. Tag

Ausflug nach Bhaktapur (UNESCO Weltkulturerbe)

Gemeinsam mit einem Guide fahren Sie in das knapp 1 Stunde entfernte Bhaktapur. Er führt Sie durch enge Gassen zum Durbar Square, das Goldene Tor, Palast der 55 Fenster und Löwenkopf-Tor und weiteren spannenden Sehenswürdigkeiten. Die Schäden vom Erdbeben aus dem Jahr 2015 sind noch allgegenwärtig (Stand März 2019) und dennoch gehört diese ehemalige Königsstadt für mich zu einer „must see“ Stadt in Nepal. Gerne laden wir am Nachmittag ein, unsere Lodge am Stadtrand von Kathmandu zu besuchen. Sie bekommen dabei einen sehr authentischen Einblick in das Leben einer nepalesischen Familie und lernen dabei die Kinder unseres Schulprojekts persönlich kennen. Ein Gast sagte dazu vor einiger Zeit: „Das war DAS Erlebnis unseres Lebens!“Übernachtung wieder im Hotel Manaslu.

19. Tag

Rückflug nach Zürich- Ankunft am gleichen Tag

Heute heisst es Abschied nehmen. Frühzeitig werden Sie durch unseren Partner zum Flughafen nach Kathmandu gefahren.



Zur Trekking-Übersicht
Reisetermine

Termine für unsere Gruppenreisen:

18.03.2020-05.04.2020
28.03.2020-15.04.2020
25.04.2020-13.05.2020

11.10.2020-29.10.2020
29.10.2020-16.10.2020
05.11.2020-23.11.2020
09.11.2020-28.11.2020

Zu jedem möglichen Zeitpunkt als Individualreise buchbar

Leistungen
Inbegriffene Leistungen
  • Flug Zürich/ Kathmandu retour
  • Stadtbesichtigung mit erfahrenem Stadtführer
  • Ausflug nach Bhaktapur
  • Panoramaflug Kathmandu/Pokhara
  • Mit Jeep oder Kleinbus von Pokhara nach Kathmandu
  • Flughafentaxen und Treibstoffzuschlag
  • alle Hotelübernachtungen im Doppelzimmer in Kathmandu
  • alle Hotelübernachtungen im Doppelzimmer in Pokhara
  • alle Übernachtungen in Lodges im Doppelzimmer während dem Trekking
  • Vollpension während dem Trekking (Sie können morgens, mittags und abends immer aus verschiedenen Speisen auswählen)
  • Frühstücksbuffet in Katmandu und Pokhara
  • Bewilligungen und Eintritte
  • Tee zu den Mahlzeiten während dem Trekking
  • Träger für Ihr Hauptgepäck
  • Lokaler, englisch sprechender Guide
Nicht inbegriffene Leistungen
  • Visum (USD 30, Stand Oktober 2019)
  • Trinkgelder
Preis

ab CHF 3750

Zuschläge
Als Privatreise bei 1-2 Personen CHF 450
Kleingruppe 3-4 Personen CHF 350
Kleingruppe 5-6 Personen CHF 250
Einzelzimmer im Hotel CHF 180

Offerte anfordern